Im Jahre 1971 fassten einige Sportlehrer an der Gesamtschule den Plan, einen Schulsportverein an der 1969 gegründeten Gesamtschule Fröndenberg ins Leben zu rufen. Dieser Verein sollte Brücke sein zwischen Schule und Einwohnerschaft und das Sportangebot in Fröndenberg mit neuen Sportarten ausweiten.Die Gründungsversammlung des Gesamtschulsportvereins Fröndenberg fand statt im Lokal Debus. Anwesend waren Frau Banaszak und die Herren Garnitz, Klemp, König, Krabbe, Krämer, Neuhaus, Piske, Schmidt und Schnadt. Einstimmig wurden Gesamtschulleiter Ulrich Schmidt zum 1. Vorsitzenden, Schuldezernent Werner König zum 2. Vorsitzenden und Stadtwerkedirektor Hans Garnitz zum Geschäftsführer und Kassenwart gewählt.     

Pfingsten 2002

Der GSV feierte mit den Gästen aus Bruay sein 30jähriges Bestehen.
Nach sportlichen Wettkämpfen im Tischtennis, Volleyball und Badminton traf man sich abends in der Schützenhalle Hohenheide zum gemütlichen Ausklang.

2002

Die Euro-Zeiten beginnen auch für den GSV
Die Jahreshauptversammlung im Februar regelte den Übergang.

11.11.2001

Nach mehreren Jahren richtet der GSV wieder einmal erfolgreich ein Sportschau in den Hallen der GSF aus und präsentiert sich der Öffentlichkeit in Fröndenberg.

2001


Die Volleyball-Herrenmannschaft Verbandsliga löst sich auf.
Eine junge Damenmannschaft in Volleyball um Maik Straßenburg startet in der Kreisliga.
Die Tischtennis-Damen schaffen im Durchmarsch den Aufstieg in die Oberliga.

2000


Die Tennisabteilung wächst; besonders gut klappt die Kinder- und Jugendarbeit dank Frauke Kjer.
Die Tischtennis-Damen schaffen erneut den Aufstieg in die Verbandsliga. Die Trainer Achim Krämer und Johannes Herrmann übernehmen dank ihrer hohen Qualifikation (A-Lizenz) Aufgaben in anderen Tischtennis-Vereinen.
Der GSV ergänzt sein Kinderprogramm um ein leichtathleitisches Angebot. Übungsleiterin wird Bärbel Düllmann; sie leitet ab jetzt auch die Frauengymnastik
Im Winter wird zum erstenmal erfolgreich ein Disco-Fox-Kurs im Vereinsheim unter Leitung von Christiane Firnrohr-Dietrich durchgeführt.

13.12.1999

Die GSV-Tischtennis-Abteilung feiert ihr 25jähriges Bestehen im Vereinsheim.

1999


DieBadminton-Abteilung absolviert ihr 3. bisher bestes Maiturnier.

Die Basketballabteilung spielt nur noch mit 1 Herrenmannschaft in der Bezirksliga; die Jugendabteilung muss wieder aufgebaut werden.

Die Judo-Abteilung hat sehr guten Zulauf, vor allem bei den jüngsten Teilnehmern.
Die Tennis-Abteilung nimmt erstmalig am BMW-Cup teil.
Die Tischtennis-Abteilung hat mit Linda Becker und Jens Berkenkamp hervorragende Nachwuchsspieler.
Die Volleyballherren spielen weiterhin in der Verbandsliga.

Rudolf Potthoff wird nach mehr als 10 Jahren im Amt erneut zum 1. Vorsitzenden des GSV gewählt.

Herbst 1998

Die Herzsportgruppe unter Frau Dr. Köhler nimmt ihre Arbeit auf.

Pfingsten 1998

Der GSV ist im diesem Jahr mit den Abteilungen Volleyball, Tischtennis, Badminton und der Stadt Fröndenberg zum ersten Mal Gastgeber für die Sportler aus der Partnerstadt Bruay. Turniere und Feiern stehen auf dem Programm. In jährlichem Wechsel stehen über Pfingsten Besuche in Bruay und Fröndenberg an.

03.06.1998

Der GSV richtet durch die Abteilung Tischtennis die Ruhrolympiade in dieser Sportart aus.

16.0.5.1998

Die Abt. Tennis im GSV feiert ihr 10jähriges Bestehen auf der vereinseigenen Tennisanlage.

Herbst 1997

Petra Hörster wird Geschäftsführerin im GSV und löst Mechthild Wittmann ab.

01.06.1997

Große Jubiläumsfeier zum 25jährigen Bestehen des GSV auf der Außensportanlage der Gesamtschule Fröndenberg. mit off. Festansprachen, Vorführungen des GSV, Mitmachaktionen, Gastprogramm und Luftballonwettbewerb.

26.04.1997

 

Eröffnung des neuen GSV-Vereinsheims an der Tennisanlage in den Ruhrwiesen

 

01.02.1997

Ausrichtung der Westdeutschen Tischtennis Juniorenmeisterschaften durch die Tischtennisabteilung in der Gesamtschule Fröndenberg

1997

Aufstieg der Tischtennis-Herrenmannschaft in die Bezirksliga

15.05.1996

Im Löhnbad: Eröffnung der Beachvolleyballanlage, die von der Volleyball-Abteilung des GSV mit erstellt wurde

27.04.1996

Eröffnung der GSV-Tennisplätze auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik Himmelmann in den Ruhrwiesen

09.01.1996

Erweiterung des Kleinkinder-Turnangebots durch die Übungsgruppen "Kunterbunt" und "Ballsport" auf Anregung von Sabine Franke

1996

Aufstieg der Tischtennis-Damenmannschaft in die Landesliga

1995

Die Schülerinnen-Mannschaft des GSV belegt den 6. Platz bei den Deutschen Tischtennis-Mannschaftsmeisterschaften

1993

Nach einem Durchmarsch durch die Landesliga gelingt der Volleyball-Herrenmannschaft unter Spielertrainer Klaus Prünte der Aufstieg in die Verbandsliga. Dort spielt sie seitdem als beste Vereinsmannschaft im Kreis Unna

1992

Erneuter Aufstieg der Basketball-Herrenmannschaft unter Spielertrainer Wolfgang Reutlinger in die Landesliga

23./24.5.1992

Der neue Abteilungsleiter Ralf Lebéus organisiert das erste Fußballturnier der Badmintonabteilung

20.03.1988

Gesamtschullehrer und VolleyballAbteilungsleiter Rudolf Potthoff tritt die Nachfolge von Hannelise Hottenbacher in der Vereinsführung an

1988

Gründung der Tennisabteilung im GSV

1986

Die Basketball-Herrenmannschaft feiert ebenfalls den Aufstieg in die Landesliga mit Spielertrainer Reimund Knoblauch

1985

Aufstieg der Basketball-Damenmannschaft unter Spielertrainerin Walburga Alberts in die Landesliga

19./20.5.1984

Wolfgang Reutlinger organisiert das erste internationale Basketballturnier und Maifest, das in den folgenden 10 Jahren zum Treffpunkt für Basketballer und Verein wird

Oktober 1984

Die erste GSV-Zeitung "Wiesengrund Crocodiles" unter der Federführung von Wolfgang Reutlinger und Burga Alberts erscheint. Ursprünglich als Zeitung der Basketballabteilung konzipiert, wird sie ein wichtiges Informationsblatt für den Gesamtverein

Suchen